Handgebrüht

Espresso­kocher

Der Espressokocher ist ein italienischer Klassiker.

Er erlaubt die unkomplizierte Kaffeezubereitung auf dem Herd mit einem leichten Überdruck von ungefähr 1,5 bar. Dieser bewirkt eine stärkere Extraktion von Aromastoffen und Koffein für einen kräftigen, belebenden Kaffeegenuss.

Unsere Espressokocher lassen sich auch optimal mitnehmen, zum Beispiel zum Camping oder in den Urlaub. Lass Dich in unserem Shop inspirieren.

Qualität

direkt vom Hersteller kaufen

Kostenloser Versand

innerhalb Deutschlands

Kostenloser

Rückversand

30 Tage

Rückgaberecht

Zeige 1 - 3 von 3 Produkten
ESPRESSOMAKER - Espressokocher - 6 TassenESPRESSOMAKER - Espressokocher - 6 Tassen
Produktdetails
ESPRESSOMAKER - Espressokocher - 4 TassenESPRESSOMAKER - Espressokocher - 4 Tassen
Produktdetails
ESPRESSOMAKER Espressokocher - 4 TassenESPRESSOMAKER Espressokocher - 4 Tassen
Produktdetails

Der Espresso­kocher – ein Stück Italien

Der Espressokocher oder Espresso Maker ist aus dem italienischen Alltag nicht wegzudenken und dort in praktisch jeder Küche zu finden. Er dient typischerweise der Zubereitung eines „Caffè“ in den eigenen vier Wänden. Die gleichnamige Kreation aus einer Siebträgermaschine trinken Italiener in der Regel außer Haus. Es gibt einen deutlichen Unterschied: Aufgrund des niedrigeren Drucks von 1,5 bar erzeugt der Espressokocher eine Art Light-Variante eines Espresso, während eine Siebträgermaschine mit neun bar arbeitet. Gleichwohl kann sich das Ergebnis sehen – oder besser – schmecken lassen. Das Getränk ist stärker als ein Filterkaffee, aber nicht so stark wie ein „echter“ Espresso. Praktisch an einem Espresso Maker ist darüber hinaus die simple Technik: Er lässt sich auf einem Gaskocher sogar beim Camping oder während eines anderen Outdoor-Abenteuers einsetzen.

Wenn Du dir ein Stück italienisches Lebensgefühl nach Hause holen willst, sind die hochwertigen Espressokocher von BEEM die ideale Wahl. Sie verbinden Tradition mit Moderne in perfekter Harmonie. Der Aufbau ist klassisch zweigeteilt: in das Unterteil für Wasser und Kaffeepulver und das Oberteil mit dem Steigrohr, aus dem der fertige Kaffee geflossen kommt. Obendrein bestehen unsere Varianten aus Edelstahl. Dieser ist 100 % aluminiumfrei und damit absolut unbedenklich – und zudem extrem robust und kratzfest. Die verwendete Legierung hat außerdem den Vorteil, dass sich die Espresso Maker auf sämtlichen Herdtypen verwenden lassen, einschließlich Induktionsherden. Und dank ihres eleganten Designs erfreuen sie das Auge ebenso wie der darin zubereitete Kaffee den Gaumen.

Tipps & Tricks für den Espressokocher

Kaffeesorten und Mahlgrad

Kaffeesorten und Mahlgrad

Weil sich der Kaffee aus dem Espressokocher geschmacklich zwischen Filterkaffe und „echtem“ Espresso bewegt, hast Du bei den Bohnen die Wahl: Länger geröstete, dunklere Espressobohnen eignen sich ebenso wie normale Kaffeebohnen für einen Espresso Maker. Bei Ersteren wird das Resultat kräftiger, bei Letzteren milder. Unabhängig davon empfiehlt sich ein mittlerer Mahlgrad. Am besten ist es, die Bohnen erst kurz vor der Zubereitung mit der eigenen Kaffeemühle zu mahlen. Auf diese Weise bleiben die Aromastoffe bestmöglich erhalten.

Gefiltertes Wasser verwenden

Gefiltertes Wasser verwenden

Wohnst Du in einer Region mit sehr hartem Wasser? In diesem Fall ist es bei allen Kaffeevariationen ratsam, das Wasser vorher durch einen Filter laufen zu lassen. Ein geringerer Kalkgehalt wirkt sich positiv auf den Geschmack aus. Zu viel Kalk dämpft das Aroma, es schmeckt „flacher“. Bei einem Espresso Maker kommt noch ein Aspekt hinzu: Mit gefiltertem Wasser vermeidest Du Kalkrückstände, die sich schwer entfernen lassen. Denn idealerweise spülst Du einen Espressokocher nur mit klarem Wasser aus und wischst von Zeit zu Zeit die Kaffeeöle heraus.

Wasser vorerhitzen

Wasser vorerhitzen

Der Espresso Maker darf und muss zwar auf den Herd, aber das Metall sollte nicht zu heiß werden. Andernfalls verbrennt der Kaffee, was zu einem bitteren Geschmack führt. Um das zu vermeiden, gehört es zum Pflichtprogramm, schon vorgeheiztes Wasser einzufüllen. Ebenso entscheidend ist das Timing während der Zubereitung: Sobald der Kaffee gleichmäßig aus dem Steigrohr fließt, ist es Zeit, die Espressokanne von der Herdplatte zu nehmen. Übrigens: Falls Du einen Induktionsherd besitzt, achte darauf, dass sich der Espressokocher für diese Herdart eignet.

Was BEEM so besonders macht?

Vielseitige Zubereitungsmöglichkeiten
von Kaffee und Tee

Wir wollen Dir die ganze Bandbreite der Zubereitungsmethoden näherbringen, um Kaffee und Tee nach Deinem einzigartigen Geschmack zu ermöglichen.

Design und
Bedienkomfort

Wir kombinieren ausgewählte Materialien wie Edelstahl, Glas und Holz mit modernem Bedienkomfort und klassischem Design – so sind wir zeitlos schick in jedem Ambiente.

Unverwechselbare
Geschmackserlebnisse

Genuss kann so vielseitig sein. Je nach Situation und Stimmung möchte man unterschiedliche Aromen genießen – das wollen wir von BEEM ermöglichen.

Kürzlich angesehen: