Milchaufschäumer

Espresso­maschinen mit Siebträger

Für viele Kaffee-Fans repräsentiert ein Espresso aus der Siebträgermaschine das Nonplusultra in Sachen Genuss – ganz zu Recht.

Das in Italien perfektionierte Extraktionsverfahren sorgt für eine beeindruckende Aromafülle. Eine Espressomaschine mit Siebträger von BEEM glänzt zudem durch ihre hochwertige Technik und die elegante Optik.

Qualität

direkt vom Hersteller kaufen

Kostenloser Versand

innerhalb Deutschlands

Kostenloser

Rückversand

30 Tage

Rückgaberecht

Zeige 1 - 6 von 6 Produkten

Siebträger-Maschinen von BEEM

Keine andere Zubereitungsart für Kaffee ist so berühmt wie die Espressomethode. Das Licht der Welt erblickte sie um das Jahr 1900 in Mailand. Von dort aus trat sie ihren Siegeszug um die Welt an. Inzwischen ist das dort entstandene Getränk, das als Sinnbild der italienischen Kaffeekultur gilt, auf allen Kontinenten verbreitet. Ebenso populär sind die Kreationen, die sich aus dem Espresso ableiten und durch Hinzufügen von Milchschaum und/oder Milch entstehen. Zu nennen sind hier in erster Linie der Cappuccino und der Latte Macchiato. All diese Getränke teilen sich ein Geheimnis: das unvergleichliche Aroma, das aus der Kaffee-Extraktion unter hohem Druck und bei einer exakten Wassertemperatur resultiert. Das traditionelle Werkzeug dafür ist eine Espressomaschine mit Siebträger.

Mit den Siebträgermaschinen von BEEM wird die Zubereitung von authentischen Espressi wie in Italien zum Vergnügen. Mit Pumpen, die einen Maximaldruck von 15 bar oder mehr liefern, besitzen sie genug Reserven für den als ideal geltenden Extraktionsdruck von neun bar. Intelligente Details gewährleisten eine einfache Bedienung. Dazu zählen beispielsweise Touchdisplays oder analoge Thermometer, um den Aufheizvorgang auf die optimalen über 90 Grad Celsius zu überwachen. Mit den integrierten Dampfdüsen schäumst Du bei Bedarf Milch für einen Latte Macchiato oder einen Cappuccino auf. Einige Modelle bringen darüber hinaus einen integrierten Milchtank mit, um das Aufschäumen von Milch noch einfacher zu gestalten. Und weil zum umfassenden Genuss eine ansprechende Ästhetik gehört, verfügen unsere Espressomaschinen mit Siebträger über modern designte Gehäuse mit Edelstahlelementen.

Drei Basics für einen gelungenen Espresso

Tassen unbedingt vorwärmen

1. Tassen unbedingt vorwärmen

Für einen guten Espresso ist außer der richtigen Temperatur bei der Zubereitung die Trinktemperatur entscheidend. Aufgrund der geringen Menge würde er in kalten Tassen viel zu schnell abkühlen. Dies ist der Grund, warum Espressotassen relativ dickwandig sind. Dadurch speichern sie die Wärme besser, wenn Du sie vorwärmst. Zu diesem Zweck spülst Du sie mit heißem Wasser aus oder wärmst sie mit der Dampfdüse der Siebträgermaschine auf. Achte darauf, dass die Tassen am Schluss innen nicht zu feucht sind, dies würde den Espresso verwässern.

Bohnen fein, aber nicht zu fein mahlen

2. Bohnen fein, aber nicht zu fein mahlen

Bei Espressobohnen ist ein sehr feiner Mahlgrad erforderlich, da die Kontaktzeit von Espressopulver und Wasser sehr kurz ist. Ist das Kaffeemehl zu grob, wird das Ergebnis wässrig. Allzu feines Pulver ist ebenfalls nicht ideal, es macht den Espresso bitter. Ein Indiz für die optimale Beschaffenheit ist eine Durchlaufzeit zwischen 25 und 35 Sekunden bei einer Espressomaschine mit Siebträger. Es empfiehlt sich, die Bohnen erst direkt vor der Zubereitung zu mahlen. Dazu eignet sich eine Kaffeemühle mit entsprechend feinen Einstellungen für Espresso oder eine spezielle Espressomühle.

Espressopulver richtig festdrücken

3. Espressopulver richtig festdrücken

Ein unerlässlicher Schritt bei der Zubereitung ist das Verdichten des Espressopulvers im Siebträger. Ist es zu locker, bilden sich darin kleine Kanäle, durch die das Wasser zu schnell hindurchströmen würde. Aus diesem Grund wird das Pulver mit einem sogenannten Tamper, der manchmal mit dem Dosierlöffel kombiniert ist, verdichtet. Übe mit seiner flachen Seite ruhig ein paar Kilogramm Druck aus, sodass das Pulver fest und glatt ist. Übertreiben ist aber nicht notwendig: Tests haben ergeben, dass mehr als zehn Kilogramm Druck keine geschmackliche Verbesserung bewirkt.

Was BEEM so besonders macht?

Vielseitige Zubereitungsmöglichkeiten
von Kaffee und Tee

Wir wollen dir die ganze Bandbreite der Zubereitungsmethoden näherbringen, um Kaffee und Tee nach deinem einzigartigen Geschmack zu ermöglichen.

Design und
Bedienkomfort

Wir kombinieren ausgewählte Materialien wie Edelstahl, Glas und Holz mit modernem Bedienkomfort und klassischem Design – so sind wir zeitlos schick in jedem Ambiente.

Unverwechselbare
Geschmackserlebnisse

Genuss kann so vielseitig sein. Je nach Situation und Stimmung möchte man unterschiedliche Aromen genießen – das wollen wir von BEEM ermöglichen.

Kürzlich angesehen: